*** Unsere Modelleisenbahn ***

*** Entwicklung und Gesamtansicht der Anlage ***

Anfang August 2002:
Die zersägten Stücke der Original-Anlage an ihrem neuen Platz.

04.09.2002

Ende August 2002:
Mit Hintergrund sieht's schon viel besser aus. Ein weiteres Original-Teil wurde in der Mitte verwendet und eine bessere Beleuchtung installiert.

26.09.2002

Oktober 2002:
Eine Brücke und mehrere Gleise verbinden die "alten" Teile. Die Ecke rechts wird verkleidet und verstärkt, eine bergige Rückwand kommt dazu. Das Original-Eckteil im Vordergrund haben wir dann doch nicht wiederverwendet.

04.10.2002

November 2002:
Der Berg rechts nun mit Seilbahn und Aussichtsturm. Die Rückwand verschmilzt mit dem Hintergrund. Der Computer zur digitalen Steuerung ist auch schon da, und zum Hauptbahnhof führen die ersten Gleise.

08.11.2002

Januar 2003:
Über Weihnachten wurden eine Menge Gleise verlegt, endlich können wir im Kreis fahren, und nicht nur hin und her. Eine langgezogene Rampe führt vom Seilbahn-Berg zum Hauptbahnhof hinunter. Hinten links entstand eine zweite Ebene, darauf soll unser Neuschwanstein entstehen. Die ersten Züge fahren digital.

03.01.2003

März 2003:
Unterhalb der Seilbahn gibt es ein Sägewerk und die ersten Häuser der Stadt stehen unter der langen Brücke. Die Rampe wurde verkleidet, eine Strasse verbindet die Bahnhöfe miteinander, und in der Mitte liegen die Gleise für die Strassenbahn. Die Züge fahren inzwischen automatisch, nach Fahrplan, meistens jedenfalls.

10.03.2003

Juli 2003:
Die Stadt wurde größer und neben der Seilbahn-Talstation steht nun ein großes Hotel. Die Anlage wurde erweitert und nimmt jetzt den ganzen Raum ein. Auf dem neuen Teil entsteht ein großer Schattenbahnhof.

28.07.2003

September 2003:
Der Schattenbahnhof ist unter seiner Abdeckung verschwunden. Zu dieser zweiten Ebene führen bereits mehrere Gleise, um den PC herum, über schön geschwungene Auffahrten.

16.09.2003

November 2003:
Neuschwanstein steht endlich, mit ein paar Bäumen drumrum. Die dritte Ebene des Schattenbahnhofs ist fest installiert.

19.11.2003

März 2004:
Der hintere Teil an der Wand lang - Neuschwanstein/oberes Loktal/Funkberg - ist fertig. Weiter gebaut wird am Seilberg und über dem Schattenbahnhof.

08.03.2004

April 2004:
Links wurde der Seilberg vollendet, im Hintergrund der überbaute Schattenbahnhof mit seinem neuen Hintergrundbild.

20.04.2004

Juli 2004:
Der untere Bereich Loktal/Schwanberg ist nun auch geschafft. Die Gleise am Hauptbahnhof sind geschottert, Bahnsteige wurden aufgestellt. Neben das Bahnhofsgebäude kamen Stellwerk, Brauerei, Aldi und Parkplätze. Vor dem Bahnhof gibt es Bus- und Strassenbahnhaltestellen.

09.07.2004

September 2004:
Über dem rechten Eck des Schattenbahnhofs entstand der Hasenfels, erreichbar über eine Zahnradbahn, die über ein Kieswerk führt. Im linken Eck wurde der Gutshof errichtet, eine ländliche Idylle.

25.09.2004

Februar 2005:
Niederbommel ist soweit fertig (hinten, erste Ebene). Darüber stehen schon die Häuser von Oberbommel bereit.

04.02.2005

April 2005:
Oberbommel ist nun auch fertig (links, obere Ebene). In Bildmitte kam am Eck die Burg Hasegg dazu. Auf dem zweiten Foto sieht man, dass der Arbeitsschreibtisch einer weiteren Grundplatte weichen musste. Dort soll etwas abgesetzt von der bisherigen Anlage, eine Winterlandschaft entstehen.

20.04.2005 20.04.2005

Anfang Oktober 2005:
Die Grundebene für die geplante Winterlandschaft ist schon im Werden, die Ecke am Kachelofen (Wasserradmühle) ist fertig, und unterhalb des Gutshofs werden Felder und ein Hexenhaus gebaut. Der zusätzliche PC in der Mitte der Anlage diente zum erstellen einer Online-Kartei unserer Loks und wird dort nicht bleiben.

03.10.2005 03.10.2005 03.10.2005

März 2006:
Hinter dem PC sieht man die fast fertigen Berge des Winterteils. Es fehlt noch der Feinschliff, sowie Gebäude, Bäume und Preiserlein. Die Stadt ist um eine Häuserzeile gewachsen, und der Bereich unterhalb des Gutshofs ist fertig.

22.03.2006 22.03.2006

Februar 2007:
Der Winterteil ist fertig bis auf das Verbindungsstück zum Rest der Anlage. Die freien Stellen rund um die Servicelöcher wurden gestaltet, und die Stadt hat ihre letzte Häuserzeile bekommen und ist damit ebenfalls fertig.

19.02.2007 20.02.2007 20.02.2007

Oktober 2008:
Die Sportanlage von Niederbommel wurde fertiggestellt. Das andere Serviceloch zwischen den Trambahnschienen soll ebenso bebaut werden und die Deckel hochklappbar sein.

31.10.2008 31.10.2008

Juli 2009:
Das Serviceloch zwischen den Trambahnschienen wurde auf zwei hochklappbaren Deckeln mit einer Brauerei und einem Schloss mit Park bebaut.

11.07.2009

August 2010:
Nachtaufnahmen.

22.08.2010 22.08.2010 22.08.2010 22.08.2010


nach oben